Wie in jedem Jahr, nun schon seit mehr als 25 Jahren, erhalten Sie von mir die Veranstaltungsübersicht unserer Vereinigung für das kommende Jahr 2018. Dies bedingt, dass Sie sich recht frühzeitig auf die geplanten Aktivitäten des kommenden Jahres einstellen und planen können. Positiv im Jahre 2017 war, dass wir alle angebotenen Veranstaltungen durchgeführt haben, wenn es auch manchmal recht kurzfristige Abmeldungen gab und dadurch die Teilnehmerzahl etwas geringer ausfiel und so bin ich guter Dinge, dass wir auch in dem vor uns liegenden Jahr 2018 alle Angebote nutzen und durchführen können. 

Veranstaltungskalender Pensionärsvereinigung für das Jahr 2018

Anmeldung

Datum 

Veranstaltung

28.03.18

Saisonauftakt „Spaziergang vom Parkplatz Ruhrstraße zur Jagdhütte im „Hainer Grund

Bei einem geführten Spaziergang durch einen romantischen Teil des Somplarer Forstreviers entlang der ehemaligen historischen Grenze zwischen Hessen- Darmstadt und Hessen-Cassel unter Beteiligung von Revierförster Werner Iske lernen wir einiges über die Fauna und Flora und des geschichtsträchtigen Grenzverlaufs kennen. Den Ausklang bildet ein gemütliches Beisammensein in der neu gebauten heimeligen Jagdhütte unter gleichzeitiger Eröffnung der Grillsaison mit Wildspezialitäten. Ich verspreche, dass dies, trotz der ersten Veranstaltung im Frühjahr, in der romantischen Jagdhütte am Kamin sehr gemütlich wird

07.04.-11.04.18

501-Jahre Reformation/Martin Luther auf Schritt und Tritt

Wir begegnen dem Reformator nach 501 Jahren, also ein Jahr später, aber dennoch genauso interessant wie im Jahre 2017, auf einer spannenden Zeitreise nach Sachsen-Anhalt und begeben uns auf Spurensuche an Originalschauplätzen der Reformation in den Lutherstädten Wittenberg, Eisleben und Mansfeld. 

1. Tag: Anreise durch den Harz mit Zwischenstopp in Halberstadt und Weiterreise ins Hotel. Begrüßungstrunk und kurzer Vortrag über die Luther-Region. Nach dem Abendessen Teilnahme an einer Fackelwanderung durch den Schlosspark Nienburg-Neugattersleben. Unterbringung im 3* SUP-Hotel Acamed Resort in Nienburg-Neugattersleben.

2. Tag: Lutherstadt Wittenberg und Wörlitz Park

Zunächst besuchen wir die Lutherstadt Wittenberg, die Martin Luther mit seinen Weggefährten vor 501 Jahren durchstreifte. Eingebunden in die Führung ist die historische Schlosskirche mit der berühmten Thesentür. Weiter geht es zum Wohnhaus von Martin Luther, welches im 16. Jahrhundert als Augustinerkloster gegründet wurde und heute das reformationsgeschichtliche Museum beherbergt. Nachmittags besuchen wir das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, bestehend aus 5 Gärten die idyllisch durch Kanäle und Seen verbunden sind. Wir erkunden das Areal gemütlich bei einer Gondelfahrt.  

3. Tag. Lutherstadt Eisleben und Lutherstadt Mansfeld

Am heutigen Tag begegnen wir durch die fachkundigen Stadtführer in den Städten Eisleben und Mansfeld den Wirkungsstätten des Reformators. Wir sehen auch heute noch bedeutenden Spuren in seinem Geburtshaus in Eisleben und das Elternhaus in Mansfeld.

4. Tag: Bernburg mit Schifffahrt auf der Saale

Interessantes und Wissenswertes erfahren wir über das 1050 Jahre alte Bernburg. Bei unserer Führung besuchen wir das Schloss mit dem Eulenspiegelturm, das Rathaus sowie den Markt und die Marienkirche. Nachmittags gehen wir an Bord eines Ausflugsschiffes, welches uns die Auenwälder entlang des Flusslaufes im schönen Saaletal näherbringt.

Abends erwartet uns ein musikalischer Unterhaltungsabend im Hotel.

5. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an.

Ein informativer Zwischenstopp ist in Quedlinburg dann noch vorgesehen.

Reisepreis: 398,00 Euro incl. HP pro Person/DZ, EZ-Zuschlag 50,00 Euro, Picknickverpflegung für die Ausflugstage, Buskosten, Parkgebühren, Reiseleitung/Stadtführungen, Ausflüge vor Ort mit teilweise Eintrittsgeldern, Schifffahrt Saaletal, musikalischer Unterhaltungsabend.

24.05.18

Brotbacken im Backhaus am Haus am Kamp in Somplar

„Es kann angeheizt werden“ zum Brotbacken in dem neu erstellten Backofen. Unter Anleitung einer entsprechenden Fachkraft backen wir Brot und sonstige Spezialitäten. Dazu werden die entsprechenden Getränke gereicht. Hierbei erfahren wir auch interessante Dinge über die Brot- und Kuchenherstellung und nehmen als Erinnerung das eigens gebackene Brot mit nach Hause. 

11.06.–15.06.18

Fahrt ins Altmühltal

 

1. Tag: Anreise mit Besuch der Stadt Nürnberg ins *** SUP Hotel Krone in Beilngries

2. Tag: Fahrt durch das Altmühltal

Besuch der Stadt Kehlheim, Befreiungshalle, Donaudurchbruch, Schifffahrt durch den Donaudurchbruch, Besuch Kloster Weltenburg, Einkehr in der Klostergaststätte und weitere interessante Sehenswürdigkeiten des Altmühltals gestalten den zweiten Tag.

3.Tag: Sehenswürdigkeiten des Altmühltals

mit Klosterabtei in Eichstätt, Dom, Stadtführung, Rundfahrt durchs fränkische Seengebiet, Spaziergang am Brombachsee, Führung in Beilngries

4. Tag: Regensburg, Walhalla, Dom, Steinerne Brücke/Stadtrundgang

5. Tag: Rückreise mit Zwischenstopp in Bamberg


Reisepreis: 438,00 Euro incl. HP pro Person/DZ, EZ-Zuschlag 50,00 Euro,

Picknickverpflegung für die Ausflugstage, Buskosten und Parkgebühren, durchgehende Reiseleitung (3 Tage), Schifffahrt auf der Donau, teilw. Eintritte z.B. Befreiungshalle und Walhalla

27.06.2017

Mohnblüte am Hohen Meißner

Eine erlebnis- und erinnerungsreiche Tagesreise mit Planwagenfahrt durch die

Mohnfelder und den Natur-Geo-Park Hoher Meißner unter Begleitung von „Frau

Holle“ (2 Std), mit Anekdoten und Mythen des Hohen Meißner.

Verkostung von Mohnbratwurst, Kaffeetrinken in der Mohntenne mit einer  

Mohnschnecke. Spätnachmittags Rückfahrt und

Ausklang (Grillbuffet) im Brauhaus Fritzlar

21.07–31.07.18

Erlebnisreise ins Baltikum mit den Baltischen Metropolen (11 Tage)

1. Tag: Anreise über Berliner Ring nach Posen, dem großen Wirtschaftsstandort in Polen. Am Abend nach dem Abendessen Besichtigung der Altstadt. Führung in der Altstadt. Hotel: *** Novotel Poznan Malta

2. Tag: Thorn – Masuren

Über Thorn, mit Stadtführung in der Kopernikusstadt und Hauptstadt der Backsteingotik geht es weiter über Osterode u. Allenstein nach Ostpreußen und nach Masuren in den Raum Sensburg/Nikoleiken

Hotel: *** Hotel Totu

3. Tag: Kaunas – Burg Trakai - Vilnius

Zuerst führt die Strecke via Suwalki an die Grenze Kalvarija und dann nach Kaunas mit 350000 Einwohnern, die zweitgrößte Stadt Litauns. Nach der Führung geht es weiter nach Trakai, lange Jahre die Hauptstadt der litauischen Großfürsten. Danach geht es weiter zur litauschen Hauptstadt Vilnius, die Stadt der Türme/Jerusalem des Ostens

Hotel: *** Hotel Europa City

4. Tag: Vilnius - Gauja Nationalpark - Sigulda

Die historische Altstadt in Vilnius präsentiert sich als moderne und lebendige Metropole. Highlights sind der Kathedralenplatz, die Peter u. Paulskirche und das gotische Ensemble. Nachmittags Ausflug in den Gauja Nationalpark.

Hotel: *** Sigulda

5. Tag: Sigulda – Gauja Nationalpark - Tallin

Sigulda ist das Wintersportzentrum Lettlands und Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge. Wir besichtigen die Ordensburg-Ruina aus dem 12 Jahrhundert. Es geht weiter zum Dainu Park mit seinen verschiedenen Skulpturen des lettischen Bildhauers Indulis Ranka zur Bischofsburg Turaida. Von diesem Bergfried haben wir einen herrlichen Blick über das Gauja Tal. Weiter geht es nach Estland zur Hauptstadt Tallin.

Hotel; *** Seaport     

6. Tag: Tallin

Wuchtige Festungsmauern umgeben die Altstadt der estländischen Hauptstadt. Das Mittelalter begegnet uns auf Schritt und Tritt. Die sehr interessante Altstadt mit Ihren Sehenswürdigkeiten wie Rathaus 

und Unterstadt begegnet uns auf unserm Rundgang.

7. Tag: Tallin – Riga

Ca. 2 Stunden fährt man bis Pärnu, der Sommerhauptstadt Estlands mit traumhaften Sandstränden und ein großes Freizeitangebot. Dann geht es weiter entlang der Küste in die Lettische Hauptstadt Riga.

Hotel: *** Hotel TIA

8. Tag: Riga

Erstaunliches wird uns bei der Stadtführung der größten Stadt des Baltikums präsentiert. Die Altstadt ist zu einer echten Perle herausgeputzt worden und prägt so den Charme der früheren Hanse. Uns begegnen wunderschöne Jugendstilhäuser und traditionelle Bürgerhäuser. Nachmittags haben wir Gelegenheit die interessanten Dinge auf eigene Art zu erkunden.

9. Tag: Riga – Schloß Rundale – Berg der Kreuze – Klaipeda

Wir verabschieden uns und fahren weiter zur ehemaligen herzöglichen Sommerresidenz Rundale. Das barocke Ensemble wurde von Bartolomeo Rastelli, der auch zahlreiche Prachtbauten in St. Persburg erschuf, gebaut. Es geht weiter zum Wallfahrtsort „Berg der Kreuze“ nach Klaipeda, der großen Lettischen Hafenstadt mit ihrer 700-jährigen Geschichte. Berühmtes Wahrzeichen ist der Simom-Dachbrunnen mit dem berühmten „Ännchen von Tharau“. Nach der Besichtigung fahren wir auf die Kurische Nehrung, ein einzigartiges und traumhaftes Naturparadies an der Ostsee.

Hotel: *** Nidos Banga

10. Tag: Kurische Nehrung – Fähre nach Kiel

Wir genießen das einzigartige und beruhigende Schweigen der Halbinsel mit der zauberhaften Natur. Bildprägend sind hohe Dünen und bunte Fischerkaten mit Blick vom Haff auf die Ostsee. Nidden, dem beliebtesten Ausflugsziel statten wir einen Besuch ab. Es geht zurück nach Klaipeda. Spätnachmittags beziehen wir die DFDS- Fähre zur nächtlichen Überfahrt nach Kiel.

11. Tag: Nachmittags Ankunft der Fähre in Kiel und Heimreise.


Reisepreis:
1138,- Euro p.P. HP/DZ, EZ-Zuschlag 130,-- Euro, Buskosten, Mautgebühren und Fährgebühren, Unterbringung auf der Fähre in Doppelkabinen innen, Frühstück und Abendessen im SB-Restaurant der Fähre, Grillabendessen  auf der kurischen Nehrung, Stadtführungen Posen, Thorn, Kaunas, Vilnius, Tallin, Riga, Klaipeda, Nidden, Besichtigungen Gauja  Nationalpark, Berg der Kreuze, Fährüberfahrt Klaipeda – Neringa – Klaipeda, deutschsprachige Reiseleitung für Polen und ab Grenze PL/LIT bis Hafen Klaipeda (Weitere Kabinenpreise z.B. Doppelkabine (außen) und EK auf Anfrage.

21.08.18

Tagesausflug Möhnesee und Soest

Bei unserer Fahrt durchs Sauerland fahren wir entlang des Möhnesees zur Hansestadt Soest. Bei dem historischen Altstadtrundgang lernen wir die Stadt und ihre geschichtliche Bedeutung näher kennen, insbesondere über die Zeit der Hanse bis hin zur Gegenwart. Den Abschluss bildet der Besuch im Brauhaus Zwiebel

20.09.18

Tagesausflug nach Stadtallendorf zur ehemaligen WASAG (vormittags) und Besuch des Museums der Schwalm in Ziegenhain (nachmittags)

Ganz in der Nähe wurde Munition gelagert, hergestellt und abtransportiert.

Viele Angehörige unserer Region waren während des Arbeitsdienstes dort im Einsatz. Bei unserem Vortrag und Rundfahrt erfahren wir etwas über die zwangsweisen Arbeitseinsätze und die radikalen Arbeitsmethoden des damaligen NS-Regims.

Nachmittags fahren wir weiter zum „Museum der Schwalm“ in Ziegenhain. Ausklang ist in der Braugaststätte in Gilserberg geplant

14.10.–19.10.18

Herbstlicher Bregenzer Wald/Voralberg/Allgäu/Lichtenstein

1. Tag: Anreise ins Hotel mit Zwischenstopp in Friedrichshafen/Bodensee

2. Tag: Allgäu/kleines Walsertal

Wir fahren über Langen, Hittisau nach Balterschwang und über Deutschlands Höchste Passstraße, den Riedbergpass nach Oberstdorf ins kl. Walsertal mit den Orten Mittelberg, Riezlern und Hirschegg. Rückfahrt geht dann über Oberstaufen.

3. Tag:  Fahrt durch den Bregenzer Wald

Auf dieser Tagesetappe fahren wir über die Käsestraße zunächst nach

Schwarzenberg mit seinem berühmten historischen Ortskern. Danach besuchen

eine typische Sennerei. Es geht dann weiter über den Faschinapass zur

Probstei St. Gerold
4. Tag: Feldkirch/Bludenz/Schruns/Silvretta Hochalpenstraße

5. Tag: Chur, Via Mala, Davos

Heute statten wir der Stadt Chur, der ältesten Stadt der Schweiz einen aus-

reichenden Besuch ab. Bei der Stadtführung lernen wir die Attraktionen, wie

Kathedrale und Altstadt kennen. Es geht weiter zur wildromantischen Via Mala

Schlucht und dann durchs Prättigau über Klosters nach Davos, dem bekannten Wintersportort

 

 

6. Tag: Rückreise


Reisepreis: 518,00 Euro/ p.P.incl. HP/DZ, EZ-Zuschlag: 55,00 Euro, Buskosten, Straßen- u. Mautgebühren, Reiseleitung und Führungen vor Ort, teilw. Eintritte, Picknickverpflegung bei An- und Abreise und teilw. bei den Ausflugstagen

22.11.18

Tagesausflug ins Hinterland

mit Besuch Läderer-Schokolade in Dillenburg-Manderbach und Ausklang in Herborn (genaue Abstimmung und Planung durch Siggi Hirth) Lassen wir uns mal wieder von ihm überraschen!

Dezember 18

Jahresabschluss/Jahresausklang

Genaue und detaillierte Informationen/Ablauf/Zeit/Ort erfolgen bis spätestens

Mitte des kommenden Jahres

 

Abschließende Bemerkung:

Die Resonanz in den vergangenen Jahren war bei vielen Veranstaltungen gut und ich denke, dass ich wieder einige Erwartungen und Vorfreuden bei einem großen Teil von Ihnen wecken kann. Die gute personelle Teilnahme und Durchführung im Jahre 2017 hat bewiesen, dass die Vorschläge in die richtige Richtung gingen, interessante Dinge auszuwählen und anzubieten. Deshalb erfolgte die Auswahl auch für das Jahr 18 unter dem Gesichtspunkt eines breiten Preisleistungsverhältnisses in Verbindung mit den kostengünstigen und sehr leistungsintensiven Angeboten der Touristikanbieter und so bin natürlich guter Dinge, dass doch die ein oder andere Veranstaltung Ihre Zustimmung und Gefallen finden wird. Im Rahmen der allgemeinen Inflationsrate haben sich naturgemäß geringfügige preisliche Veränderungen ergeben, die sich nach unten durchschlagen. Sie halten sich aber im Rahmen.  Wie schon in der Vergangenheit bin ich darum bemüht gewesen, recht früh zu planen und zu buchen um die gewählten Termine festzumachen. Jede Fahrt bietet, wie in der Vergangenheit bewiesen, für alle Interessierten einen gewissen Reiz. Die momentanen doch etwas günstigen Betriebsstoffpreise und betriebsbedingten Nebenausgaben wie Straßen-, Maut-  und Parkplatzgebühren sind regional bedingt unterschiedlicher Natur. Jedoch muss im Ausland teilweise die so genannte Bettensteuer entrichtet werden, hinzu kommt noch evtl. die Kurtaxe, die zum Teil unterschiedlich ist. Diese kann zunächst von vornherein keine Berücksichtigung finden und muss vor Ort entrichtet werden. Jeder der sich anmeldet hat erhält zu gegebener Zeit rechtzeitig vor der Veranstaltung/Durchführungstermin dann noch ein detailliertes Programm. Die angebotenen Reisen sind nur grob beschrieben. Selbstverständlich sind auch Freunde und Bekannte von Ihnen herzlich willkommen. Bitte beachten Sie auch, dass bei allen Fahrten vielfach diverse Nebenkosten wie Eintritte, Essen in Form von Picknickverpflegung zum großen Teil enthalten und dadurch fast alle Kosten abgegolten sind, was bei anderen Anbietern nicht der Fall ist. Ich bitte deshalb aus Gründen der Planungssicherheit die anliegende Anmeldung nach Möglichkeit bis zum 10.12.2017 mir wieder entsprechend zuzuleiten.

 

Peter Vaupel

Anmeldung